Seit über 20 Jahren erfolgreich

29 Jul


Die vier Burschen aus der Steiermark verstehen es seit mittlerweile über 20 Jahren, wie nur wenige volkstümliche Interpreten, das Publikum immer wieder aufs Neue zu begeistern. Wer dachte, dass mit ihrem Album “Rot-Weiß-Rot“ die Liebe zu Österreich versiegelt wurde, der irrt: Mit “Stolz auf Österreich“, “Der steirische Prinz”, ”Hoamat”, “Das beste aus der Hoamat” geht ihre liebevolle Hommage an ihr Heimatland Österreich in gewohnt gekonnter musikalischer Manier weiter.

Das neueste Werk von „Die Edlseer“ (www.edlseer.at)Foahr´n ma übern See – wird wohl wieder an die Erfolge der letzten CD´s anschließen.

 “Die Marke Österreich kommt einfach weltweit gut an, es ist ein kleines Land – aber ein sehr feines! Wir sind sehr stolz auf Österreich und zusammen mit unseren Komponisten haben wir viel Zeit damit verbracht unsere Liebe durch sehr aussagekräftige Texte auszudrücken“, veranschaulicht Frontmann Fritz Kristoferitsch.

Doch was ist das Geheimrezept ihres andauernden Erfolges? “Unser Erfolg lässt sich auf vielerlei Gründe zurückführen”, resümiert Fritz Kristoferitsch die Erfolgsgeschichte. “Natürlich ist es einmal unser Fleiß. Aber ohne das Quäntchen Glück und die innere Zufriedenheit und Bescheidenheit wären wir auch nicht so weit gekommen. Mit ganzer Leidenschaft gehen wir an jedes neue musikalische Projekt heran. Dass wir damit nun auch noch Geld verdienen, ist nicht viel mehr als ein sehr schöner Nebeneffekt.”

 


Podestplatz erobert

20 Jul


Beim 11. Ortsvereine Turnier im Stockschießen, das vom ESV Blau Weiß Aspang, unter der Leitung von Johann Putz durchgeführt wurde, konnten D´Ganserlberger überraschen.

Nach drei gewonnen Spielen kam ein leichter Einbruch, der zu drei (unglücklichen) Niederlagen führte. Aber mit einem starken Finish und zwei weiteren Siegen konnten Gustl Tisch, Gerhard Nikodemus, Johann und Josef Kaltenbacher und Herbert Hofer noch den dritten Gesamtrang für sich verbuchen.

Den Sieg sicherte sich der Pensionistenverband Aspang III vor den SPÖ-Gemeinderäten!

Stockturnier2015


Dank an die Sponsoren

14 Jul


Dank der Unterstützung vom Aspanger Baumeister Ing. Roland Stangl (www.baumeister-stangl.at) und Dir. Johann Sperhansl von der Raiba NÖ Süd-Alpin können sich die Vereinsmitglieder ab sofort in einem einheitlichen Look präsentieren.

Wir würden uns freuen, wenn wir noch das eine oder andere neue Mitglied (15.-/Jahr) bei unserem Verein begrüßen dürften. Die Vereinsleibchen können aber auch für „Nicht-Mitglieder“ beim 2. Preisschnapsen am 26. September 2015 oder unter 0664 / 4454415 zum Preis von 12.- Euro erworben werden.

D´Ganserlberger bedanken sich nochmals recht herzlichen bei den beiden Sponsoren für die großzügige Unterstützung.

Vereinsleibchen-Sponsoren-Homepage


Jung, Frei, Wild

9 Jul


So heißt die neue CD der Draufgänger  (www.die-draufgaenger.at), die bei Jubiläums-Stadl am 5. Jänner 2016 in Aspang dabei sind. „Es ist der für uns Draufgänger typische Mix aus harten, knappen Rock-Riffs, Brass-Section und Quetschn. Es geht ums Feiern, die Sau rauslassen“, erklärt die Band unisono. Am Samstagabend einfach nix anbrennen lassen und der Sprit dazu kommt aus den kleinen, braunen Flaschen mit dem Hirsch und dem Kreuz drauf. Kompromisse? Dazu ist am Montag immer noch Zeit!

„Beim Fest“ kennt man als „Go West“, nur der Text ist halt doch um einiges rustikaler und klar, das Ding fährt einfach und dass da im Zelt niemand sitzen bleibt, ist keine Frage sondern Fakt. Und ja, sogar zwei Balladen gibt’s auf der CD. Das berührende „Hoamat“  und „Sag mir was du fühlst“ – ein Liebeslied. Großes Kino der Emotionen, stimmlich großartig. Die andere Seite der Draufgänger.

 


Grand Prix-Sieger aus Südtirol in Aspang

22 Jun


Mit Ihren Konzerten füllen Sie Hallen in Deutschland, Italien und in der Schweiz. In Österreich waren Sie zuletzt beim Musikantenstadl in Oberwart dabei und begeisterten das Publikum. Nach langen Verhandlungen ist es uns gelungen „Die Ladiner“ (www.dieladiner.com) Joakim und Otto zum Benefiz Neujahrs-Stadl nach Aspang zu holen.

Was im September 2002 mit dem 2. Platz beim Grand Prix der Volksmusik begann, ist mittlerweile eine Erfolgsgeschichte, die im Bereich der volkstümlichen Musik Ihresgleichen sucht.

Spätestens mit dem Grand-Prix-Sieg im Jahre 2004 stiegen sie schließlich in den obersten Olymp volkstümlichen Musikschaffens.
Längst sind Erfolgstitel wie „Allein in Einsamkeit“, „Erinnerung an Mama“ oder „Beuge dich vor grauem Haar“ zu Evergreens geworden.
Eine Vielzahl von Auszeichnungen belegt symbolisch die Wertschätzung eines Millionenpublikums für die Ladiner aus Südtirol.
Publikumsnähe ist für Joakin und Otto so selbstverständlich, dass man sie eigentlich nie erwähnen muss!

Wo immer die beiden Südtiroler Naturburschen auf ihren zahlreichen Tourneen auftreten, begeistern sie ihr treues Publikum mit ihren fröhlichen, zu Herzen gehenden Liedern. Gold- und Platinauszeichnungen am laufenden Band, eine Vielzahl von Ehrungen und Siegen in unzähligen Hitparaden sprechen ihre Sprache.

 

Nicol bezaubert mit Ihrer Stimme

„Die Ladiner“ kommen, wie beim Musikantenstadl nicht allein: Mit den Beiden wird auch die Tochter von Joakim – Nicol Stuffer Ihr neues Album in Aspang präsentieren.

Nicol ist 19 Jahre jung und besucht die Fachoberschule für Wirtschaft in Bozen. Ihre große Leidenschaft ist aber die Musik, das Sie mit Ihrer ersten CD auch eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Bereits mit sieben Jahren begann Sie Geige zu spielen und durfte mit Ihrem Vater bereits Auftritte bei Florian Silbereisen und Andy Borg absolvieren.


Neuer Stern am Schlagerhimmel beim Stadl

10 Jun


Melanie Payer bezaubert nicht nur das Publikum, sondern konnte auch so manchen Kenner der Musikszene (Zitat Sepp Adlmann: „Die Beatrice Egli aus Österreich“) mit Ihrer Ausstrahlung und Stimme überzeugen.

Es gibt Menschen, die einen vom ersten Augenblick an faszinieren und die junge Kärntnerin gehört dazu. Melanie Payer (www.melanie-payer.com) ist auf dem besten Weg, die vielen tausenden Herzen in und außerhalb Österreichs mit tollen Songs und großartigen Konzerten zu erobern. Die Sängerin ist glücklich, die Menschen mit ihren Liedern erfreuen zu dürfen. Obgleich sie noch ein Küken in dem hart umkämpften Schlagerbusiness ist – und Küken bekannterweise mit Glacierhandschuhen angefasst werden – weiß sie sehr genau, dass man für den Erfolg ganzen Einsatz leisten muss.Zahlreiche Gigs hat sie im ersten Jahr ihrer Karriere schon gegeben, durfte zwei Mal im Vorprogramm vom „Wenn die Musi spielt – Open Air“ (Sommer & Winter) vor Tausenden begeisterten Fans auftreten.


Termin für den 5. Neujahrs-Stadl ist fixiert

18 Mai


Anfang Jänner, genauer gesagt am Dienstag, 5. Jänner 2016 veranstalten D´Ganserlberger den „Jubiläums-Stadl“ in der Freizeitanlage Aspang-Höll.

Mit den Musikgruppen und einzelnen Interpreten wurden bereits die ersten Gespräche geführt und nach der Fixierung des Termines sollten in den nächsten Tagen alle Verträge unter Dach und Fach sein.

Der Verein würde sich wieder über zahlreichen Besuch freuen, denn mit dem Erlös wollen wir wieder unschuldig in Not geratene Familien finanziell unterstützen. Bevor der „Stadl“ ein Jahr Pause macht, wollen wir nochmals einen großen Betrag für den guten Zweck spenden.


Jubiläums-Stadl

4 Mrz


Anfang Jänner 2016 (der genaue Termin wird erst fixiert) findet bereits der 5. Benefiz Neujahrs-Stadl statt. Am Programm wird schon eifrig gebastelt (Vorschläge können gern im Gästebuch geäußert werden), denn wir möchten zu der Jubiläumsveranstaltung wieder großartige Interpreten in Aspang begrüßen.

 

Damit dieser Event auch ein Erfolg wird, sind wir auf der Suche nach einer Technik, damit wir die Akustik- und Lautstärkenprobleme in den Griff bekommen. Wenn jemand einen Tontechnik-Verleiher kennt, der die Halle dementsprechend „beschallen“ kann würden wir uns über Rückmeldungen unter foto-hofer@hotmail.com oder auf der Gästebuch-Seite freuen.


Wir sagen DANKE

6 Jan


Der 4. Benefiz Neujahrs-Stadl ist Vergangenheit!

D´Ganserlberger möchten sich bei den Gästen, die beinahe schon aus allen Teilen Österreichs kommen, für Ihr Kommen recht herzlich bedanken! (Da wir mit dieser Veranstaltung bedürftige Familien in unserer Region unterstützen, würden wir uns freuen, wenn diese auch von der näheren Bevölkerung angenommen werden würde).

Ein großes Danke auch an die vielen freiwilligen Helfer, die in den letzten Tagen wieder Großartiges geleistet haben und es ermöglicht haben, dass wir den „Stadl“ durchführen können.

Die Fotos, die dankenswerter Weise wieder von Harald Vollnhofer zur Verfügung gestellt wurden, sind online.


Ein frohes Fest

22 Dez


D´Ganserlberger wünschen ein

frohes und besinnliches Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins Jahr 2015

Stadl2015